Als Führungskraft, PersonalentwicklerIn oder ProjektleiterIn modellieren, bewegen und verändern Sie immer wieder aufs Neue mit Ihren Entscheidungen das Innen und das Außen der Organisation, für welche Sie tätig sind. Wir begleiten Sie dabei, gerne

  • in schwierigen Führungssituationen, z.B. in Change-Prozessen, Konfliktsituationen, holprig verlaufenden Entwicklungen, bei der Lösung von rätselhaften Stillständen oder bei Vorhaben, für die es noch keine Routine gibt
  • auf dem Weg in einen ressourcenreicheren Zustand.

Die Kompetenz im systemischen Denken und Handeln macht hierbei den Unterschied.

Unsere Arbeit basiert auf den Forschungs- und Entwicklungsarbeiten von Dipl.-Psych. Insa Sparrer und Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd am SySt®-Institut (Institut für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung) in München. Elisabeth Ferrari hat die Ergebnisse dieser Entwicklungsarbeiten für den Businesskontext in Form von Tools, Vorgehenskonzepten, Workshop-Formaten, Veränderungsarchitekturen u.ä. übertragen, so dass auf eine leichte Art damit gearbeitet werden kann.

Unsere Kompetenz liegt darin, ohne Umwege, mit einer Klarheit, wie sich Risiko reduzieren lässt, einen Zustand von BESSER zu erreichen. Und was das BESSER ist, bestimmt Ihr Anliegen. Unsere Expertise liegt in der Logik von Veränderungen.

Grundlage unser Arbeit sind dabei logische Schemata und ein fundiertes systemischeres Denken sowie Handlungsmodelle nach SySt®, die ihre Wirksamkeit in der Praxis vielfach bewiesen haben. Ein Vorteil dieser Arbeitsweise besteht auch darin, dass diese Schemata und Modelle eine systemisch-syntaktische Beratung erlauben. Wir zeigen Ihnen sinnvolle Strukturen, Ihr Anliegen bestimmt die Inhalte.